Verhindern Sie, dass der Käufer seinen Kauf bereut

Verkäufern der alten Schule wurde noch beigebracht, einen Auftrag zu ergattern und sich dann aus dem Staub zu machen. Blieb nur noch zu hoffen, dass der Käufer es sich nicht anders überlegte. Doch damit ist es nicht getan. Wann genau wollen Sie sich überlegen, wie Sie reagieren, wenn der Kunde den Auftrag wieder stornieren will? Während Sie dort sind oder nachdem Sie gegangen sind?

Was auch immer ein Geschäft abzuschließen für Sie bedeutet – eine Vertragsunterzeichnung, die Annahme eines Auftrags – Sie sollten dem Kunden immer sofort die Möglichkeit geben, einen Rückzieher zu machen … und zwar, solange Sie ihn noch vor sich sitzen haben. Denn dann erfahren Sie, ob und warum der Kunde einen Rückzieher machen würde oder er mit dem Kauf vollständig zufrieden ist. Und während Sie ihn noch vor sich haben, können Sie sich seiner Probleme direkt annehmen und seine Einwände zerstreuen.

Hier geht`s zum Audio 

Teilen Sie diesen Verkaufs-Impuls Ihren Freunden mit

Werner H. J. WagnerVerhindern Sie, dass der Käufer seinen Kauf bereut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.